Mammadiagnostik

Brustkrebs ist bei Frauen insbesondere zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr eine häufige Tumorerkrankung. Dank vieler verschiedener Therapiemöglichkeiten ist dieses Krebsleiden heutzutage oft gut kontrollierbar. Eine frühe Erkennung und genaue Diagnostik von Tumoren kann die Therapie und insbesondere die Möglichkeit der Brusterhaltung und die Prognose verbessern.

Mammographie

Die Mammographie ist ein wichtiger Bestandteil der Diagnostik der weiblichen und auch männlichen Brustdrüse. Hierbei wird mittels Röntgenstrahlung und digitaler Detektion ein digitales Röntgenbild unter Kompression des Gewebes in hoher Auflösung angefertigt.

Mammographie-Screening

Alle Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren haben in NRW die Möglichkeit, an einer von den Krankenkassen getragenen Brustkrebs-Früherkennungsuntersuchung (Mammographie-Screening) teilzunehmen.

Sie werden in zweijährigen Abständen regelmäßig schriftlich zu den Untersuchungen eingeladen, die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Unsere Praxis ist Teil der Mammographie Screening-Einheit Münster Süd / Telgte / Ostbevern / Sassenberg.

Die Untersuchung wird selbstverständlich nach den umfangreichen Richtlinien des Mammographie-Screening-Programms unter höchsten Standards durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.mammo-programm.de

ZENTRALE STELLE MAMMOGRAPHIE-SCREENING Westfalen-Lippe (einladende Stelle)
Kontakt: 0251 - 92950 00

Sonographie der Brustdrüse

Die Sonographie dient als ergänzendes Verfahren, um in der Mammographie nicht sicher beurteilbare Befunde zu charakterisieren und Tastbefunde abzuklären.

MRT der Brustdrüse

Im Rahmen der MRT der Brust werden unter Zuhilfenahme von Kontrastmittel diagnostische Bilder erstellt. Dieses Verfahren weist die höchste Empfindlichkeit im Brustkrebs-Nachweis auf. Es kann als ergänzende Methode bei unklaren Befunden hilfreich sein und bei speziellen Fragestellungen im Rahmen der postoperativen Nachsorge eingesetzt werden.

Für die MRT sollten Sie keinen Herzschrittmacher oder eine mechanische Herzklappe tragen. Über sonstige metallische Implantate und Einschränkungen Ihrer Nierenfunktion informieren Sie bitte unser Team.